leer & aufgebraucht #11

Aufgebraucht sind mal wieder so einige Dosen, Tuben und Tiegel, Flakons und Fläschchen! Ob die kosmetischen Versprechungen in der praktischen Anwendung eingelöst werden konnten? Welche Beautyprodukte werden erneut gekauft und welche fliegen aus dem Badezimmer? Hier erfahrt ihr es!

Atacama Vivid Foundation*, Ilia Beauty via Amazingy, 46 Euro

Die gut deckende Foundation hat bei meinem wohldosierten Einsatz immerhin fast ein Jahr gehalten und ich war zufrieden mit Auftrag, Deckkraft („Layering“ funktioniert super!) und Haltbarkeit auf der Haut. Pflanzliche Inhaltsstoffe sind außerdem Aloe Vera (für langanhaltende Feuchtigkeit und Straffung), Extrakte aus Grünem Tee und Rosmarin (Binden von freien Radikalen) und das Harz Mastic (optische Minimierung von Poren und Mattierung). Vivid ist in sechs Nuancen für helle bis dunkle Hauttöne erhältlich.

Fabulous Face Cleanser, Aesop, 27 Euro

Das aus Oliven gewonnene Gel ist perfekt für eine milde Gesichtsreinigung auch bei schnell fettender Mischhaut wie der meinigen. Hauptwirkstoffe kommt von Bergamotteschale, Kamillenknospe und Rosmarinblatt. Würde ich wieder kaufen. Für eine sparsamere Dosierung habe ich einen Pumpspender aufgesetzt, denn ansonsten wäre das Fläschchen eins, fix, drei alle gewesen. Was mir bei Aesop nach wie vor nicht passt: Die Marke macht auf Naturkosmetik – ohne es zu sein. Ich weiß hier nie so recht woran ich bin. Das hinterlässt ein dumpf-doofes Gefühl. Auch angesichts des Preises!

Coverstick, Sante, 8,50 Euro

Inzwischen ist nur noch ein funzeliges Stück des Abdeckstiftes übrig. Ich brauche dringend einen Neuen! Der Coverstick mit Bio-Jojobaöl und Bio-Kamillenextrakt hat mir im Preis-Leistungsverhältnis gute Dienste geleistet. Ich benutze ihn vor allem zum Abdecken von Pickelmalen und Pickeln. Für letzteres benötigt es zusätzlich noch ein wenig Pin-Pointing-Pinselzauber mit dem Mineral Abdeckpuder von Alverde (4,45 Euro). Letzteres habe ich schon häufig nachgekauft. Trifft meinen Hautton, ist leicht und lässt sich gut dosieren!

Mascara*, Kjaer Weis via Amazingy, 34 Euro

Top fand ich die Größe des Containers. Viele Mascara Behältnisse sind gemessen am Inhalt doch sehr wuchtig! Dieser hält Mascara für drei Monate und kann wieder befüllt werden. Das Bürstchen ist leider nicht mein Ding. Die Mascara verspricht: „It glides on easily, with a sleek wand that adds the perfect amount of product, delivers great definition, and adds layers to eyelashes.“ Bei mir gab es mit der Bürste leider vor allem verklumpte Wimpern.

Bronze Imbe Lidschatten*, von Gretel, 30 Euro

Das war ein Produkt nach meinem Geschmack! Der hochpigmentierte Mono-Lidschatten ist ein Multifunktionstalent und wurde von mir auch zum Contouring à la Julia verwendet. Der Inhaltsstoff weiße Tonerde absorbiert überschüssiges Hautfett und sorgt für extralange Haltbarkeit – perfekt bei meiner schnell fettenden Haut! Im Sommer hat das Produkt besonders gut mit meinem Hautton harmoniert. Hier sehr ihr es nochmal in Aktion. Fällt euch was auf? – der Post ist von Oktober 2015. Ein ganz schön ergiebiges Produkt also!

Deocreme*, We Love the Planet, Euro

Mein Urteil vorab: Wirkt – und das ohne Aluminiumsalze oder Alkohol. Der Duft Sweet Serenity (Rose) war allerdings nicht meins. Aktuell rieche und probiere ich mich durch die Duftalternativen Minze, Fresh (Citrus), Orange und Lavendel. Besonders klasse finde ich, dass die Verpackung überarbeitet wurde. Die Metalldosen kommt nun nicht mehr mit Drehverschluss daher – hier hatte ich häufig Probleme mit dem Aufbekommen, insbesondere, wenn ich zuvor ein Gesichtsöl verwendet hatte. Gehalten hat bei täglicher Abwendung die Creme im Übrigen rund 5 Monate – genau genommen seit unserem Sommerurlaub im Juli (gezeigt habe ich euch es nämlich das erste Mal in dieser Beautyurlaubsroutine). Wie sie wirkt, mögt ihr euch fragen? Ich zitiere: „Jedes unserer Deodorants hat als Basis eine Kombination aus Bienenwachs, Kokosöl und Maisstärkepulver. Dadurch ist das Deodorant leicht zu verteilen und macht deine Haut samtweich. Die desodorierende Wirkung wird durch Natron hervorgerufen, das Gerüche auf natürlich Weise neutralisiert.“ Das heißt: Die Deocremes verhindern nicht das Schwitzen, sondern vielmehr die geruchsbildenden Bakterien.


Transparenz: Die mit einem * markierten Produkte wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag enthält damit (unbezahlte) Werbung.