Vanlifediary #2 – Vanlifehacks mit Connox

Ein VW Camper, drei Reisende, vier Wochen unterwegs. Viel Platz würde unsere mobile Unterkunft nicht bieten. Es hieß also, die Dinge, die uns begleiten durften, mit Bedacht zu wählen. Fünf Favoriten rund um Essen und Sauberkeit, die chic und (multi)funktional sind und sich auf unserer Reise bewährt haben:

nicetohavemag-vanlifediary-vanlifehacks-connox-bambusgeschirr-normancopenhagen

Die Spülschüssel

Mit Wasser geht man sparsam um. Das weiß man, und doch gewinnt diese Regel beim Campervanlife ohne ständigen Zugang zu unendlichen Litern aus dem Wasserhahn an Bedeutung. Zwar fasste unser Bulli rund 25  Liter Frischwasser, die wir dank eingebauter Pumpe und Wasserhahn sogar „fließend“ (aka tröpfelnd) genießen konnten, ein sparsamer Umgang mit dem Nass war dennoch angesagt. Insbesondere wenn man einmal ein paar Tage hintereinander „wild“ campt, also nicht auf Camping- oder Stellplätzen, wird Wasser schnell zum hochgeschätzten Gut. Abgewaschen wird daher in einer Schüssel. Ein elastisches Material ist dabei vorteilhaft, denn es schützt das Geschirr, ist leicht von hier nach da zu tragen und wenn für die Fahrt zu verstauen, kann man es knautschen. Die Schüssel von Norman Copenhagen kann man außerdem als Obstschale verwenden.

Der Handfeger

Genauso rar wie Wasser ist auf einem Campingtrip unter Umständen der Strom. Ein Handstaubsauger ist daher für ein sauberes Schlaf-/Ess-/Wohnzimmer nicht nur spiessig, sondern auch unpraktisch. Besser: Ein Handfeger (z.B. von Menu, Stelton oder Norman Copenhagen).

Bruchsicheres Geschirr

Keramik und Kind vertragen sich ohnehin nicht immer gut. Potenzierte Bruchgefahr lauert im Campervan – selbst bei sorgsamen Umgang und einem professionell ausgebauten Bulli mit viel Stauraum. Hier ein Becher vergessen zu verstauen, fliegt er beim Anfahren durch den Innenraum gen Frontscheibe. Und auch das von Hand abwaschen ist für das Geschirr strapaziöser als die heimische Geschirrspülmaschine. Schick und keramikähnlich sieht das Bambusgeschirr von 8Pandas aus und hat – zumindest weitestgehend – unsere Tour bruchsicher überstanden.

NicetohaveMag-Camperfood-Connox-Bambus

Die Salatschlüssel/Brotkorb/Schneidebrett-Lösung

Ein Campingtisch ist keine königliche Tafel, sondern platztechnisch begrenzt. Wespen und andere Fliegetiere laden sich außerdem regelmäßig selbst ein. Beiden Problemen entgegnet der Brotaufbewahrungskorb von Stelton. In der geräumigen Schüssel finden nicht nur Brot, sondern auch Salate und andere Gerichte auf dem Tisch platz. Der Holzdeckel schützt vor unliebsamen Mitessern und dient gleichzeitig als Schneidebrett.

NicetohaveMag-Camperfood-Connox-Bambusgeschirr

Mikrofaser Strandtuch

Klamme Handtücher? Ieh! Mikrofaserhandtücher trocknen schnell. An der Handtuchgrösse bitte nicht sparen! Die spenden nämlich über Wäscheleine und Autofenstern einen hervorragenden Sichtschutz vor neugierigen Campnachbarn.

Neben diesen Helferlein sind natürlich auch Dinge nützlich, die in jedem Festivalgepäck zu finden sind,  wie ölfreie Babyfeuchttücher für einen Hygienenotfall (wenn der anvisierte Campingplatz voll ist) oder als Flecken-Erste-Hilfe (die Garderobe ist schließlich begrenzt).

Für diesen Beitrag wurden Produkte von Connox zur Verfügung gestellt. Merci!