Xmas / Giftguide für Kids & Babies

NicetohaveMag_Giftguide_Kids

Weihnachten, das Fest der Liebe, endet nicht selten in Zank und Zwist. Mit einem nun zweijährigen Kleinkind dämmert mir, dass die Wahl des Geschenks für Mini seitens (Ur-)Großeltern, Tanten, Onkels und Bekannten – wenn nicht zuvor mit den Eltern abgestimmt – ein nicht unbeträchtliches Streitpotenzial bietet. Denn vieles, was ältere Generationen als herrlich bunt, blinkend, praktisch und preistechnisch unschlagbar wahrnehmen („So was hätten wir uns damals gewünscht!“), beäugen heute manche Eltern (ich!) als reizüberflutend, diskriminierend, gesundheitsschädigend und nicht nachhaltig.

Insbesondere das Gender-Thema bei Spielzeug und Kleidung dürfte regelmäßig zu Unverständnis auf beiden Seiten führen. Doch man kann sich einigen – naja, annähern. Das zeigen eigene Erfahrungen: Mit Lotte’s Geburt schwor ich, dass rosa und pink aus Töchterchens Garderobe zu verbannen. Seit ich nach dem 100sten „Oh, ist das ein süßer Junge“ vom Erklären nun aber doch die Nase voll habe, erlaube ich Geschenke in gemäßigten „Mädchenfarbtönen“. Schwiegermama auf der anderen Seite hat verstanden, dass Grellpink trotzdem ein Nogo ist – sofern nicht plausibel begründet (z.B. „Den mordsreduzierten Schneeanzug gab es nur noch in der Farbe“).

Ähnlich beim Spielzeug: Eine Kinderküche oder ein Minibesen kämen mir nicht ins Haus. Mein Mädchen sollte doch kein Frauchen am Herd werden! Inzwischen beobachte ich an meinem Kind und seinen Spielgefährten, dass die Denk Quatsch ist! Denn ob Fritz oder Frieda, Leon oder Lotte – alle Kleinkinder lieben es „groß“ zu spielen. Waschen, putzen, kochen – das sind zumindest bei uns zu Hause keine Frauen- und Mädchenaufgaben. Ob nun den staubsaugenden Papa oder die Gemüse schnippelnde Mama – Lotte imitiert. Auch wird unser Schaffen nicht auf das bisschen Haushalt reduziert. Dass auf der Tastatur klimpern und Telefonate führen zu meiner Arbeit gehört, hat Lotte auch bereits verstanden und sitzt nun häufig an ihrem Kindertisch, hackt auf die ausrangierte Computertastatur und beantwortet zwischendurch das imaginäre Klingeln des vom Papa stibitzten iTan-Scanners. „Arbeiten.“, sagt sie, wenn man sie nach ihrem Tun fragt.

Und genau deswegen wird in Lottes Kinderzimmer am 24. auch eine Kinderküche mit allem Zippundzapp einziehen. Aus Holz versteht sich.

Ein paar weitere Ideen hätte ich durchaus aber gehabt:

1) Selfishmother Tshirt – Und am besten auch noch einen Pullover in Muschelgrau und Mother-Print! #Likemotherlikedaughter wäre der passende Hashtag dazu. Ariane von Primer&Lacquer und Tochter Luca tragen die Kombi, Anne von Les Attitudes auch.

4) + 5) Rutschauto von Baghera & Tankstelle – Mag das Bobby Car auch der Kinderzimmerklassiker sein, dieses Rutschauto hat Klasse! Bei Nicki’s findet man neben Spielzeug im Übrigen vor allem  Markenbekleidung für die Kleinen: Stella McCartney, Pretty Ballerinas, Ralph Lauren, Chloé, NewBalance und, und, und in Miniaturformat! Hier findet ihr einen Code für -15 % auf eure Festtagsbestellung.

6) Zahnbürste & Becher aus Biokunststoff und Bio-Zahnpasta über Amazingy – Saurier sind einfach toll. Egal ob als Kuscheltier, Holzfigur oder wie hier als Print auf einem Zahnputzset von Jack’n Jill.

2) + 3) Pappküche Flattout Frankie über Smallable & Schürzenset – Schonmal beobachtet, dass das Kind sich am Karton mehr erfreut als am Spielzeug darin? Clever und günstig wäre in diesem Fall diese Alternative zur Holzküche.

7) Kekse von Kekswerkstatt – Statt Zuckerschock unterm Weihnachtsbaum und ohne eigenen Backaufwand.

NicetohaveMag_Giftguide_Baby

Aber auch für die Kleinsten sind mir ein paar hübsche Dinge in der Onlineshoppingwelt aufgefallen:

1) Kissen von Anny Who

2) Spieluhr über Smallable

3) Noa&Lou Mokassins – Geschenktipp: Die hübschen Puschen gibt es auch personalisiert mit eingraviertem Namen!

4) Kleine Prints Fotobuch – Mit 25 eigenen Motiven, praktischer Spiralbindung und dicken Seiten für kleine Händchen. Fix, fix! Bestellungen, die bis Mittwoch, den 16.12., 08:00 Uhr, eingehen landen noch unterm Weihnachtsbaum!

5) Elfenlook über onefineday – Der österreichische Shop führt Kindermode kleiner Labels, die mit zertifizierter Biobaumwolle arbeiten. Mit dem Code n2hmag gibt es -15 % auf alle HW15 Kollektionen bis nächsten Samstag!

6) Babyschaukel über Smallable

7) Bugaboo Babydecke – Kuschelmuschelweiche Decke aus 100 % Merinowolle.

Ihr sucht noch Geschenketipps für Schwester, Freundin oder Mama? Hier! Oder Herzbube, Brüderchen oder Paps? Hier!

*** GEWINN ***

Weihnachtsmann – ja oder nein? Wir sind derzeit noch hin und hergerissen, ob eine Begegnung mit dem weißbärtigen Mann im roten Kostüm schon sein muss. Erzählt mir von euren Erfahrungen mit dem Weihnachtsmann: Selbst verkleiden oder bestellen? Wie haben eure Kinder beim ersten Aufeinandertreffen mit Santa reagiert? Habt ihr Tipps für die Weihnachtszeremonie mit Kind? Unter allen Teilnehmenden verlosen wir diesmal zwei tolle Weihnachtspakete:

I. Für Kleinkind-Mamas und Tanten

II. Für Babymamas und Mom-to-bes

Und so nehmt ihr teil

  1. Beantwortet die Gewinnspielfrage unter diesem Post und sagt uns, welches Paket ihr euch wünscht.
  2. Zur Verdoppelung eurer Chancen bitte hier entlang zu diesem Facebookpost. Hinterlasst uns dort einen Weihnachtsgruß und schon geht euer Name ein zweites Mal in den Lostopf ein. Vielleicht fällt euch ja auch ein Herzmensch ein, die oder den dieser Beitrag auch interessieren könnte und den ihr taggen möchtet. Ihr seid doch schon Fans der Nicetohave Mag Fanpage, oder?! Falls nicht freuen wir uns, wenn ihr unseren Kanal abonniert. Ihr findet uns übrigens auch auf Instagram mit täglichen Fotoupdates.

Das Gewinnspiel endet am Samstag, den 19. Dezember 2015 um 16:00 Uhr. Die/der GewinnerIn wird über einen Zufallsgenerator ausgelost und auf Facebook unter dem Post bekannt gegeben. Meldet sich die ausgeloste Person nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe, verfällt der Gewinn. Namen und Anschrift werden gegebenenfalls an die teilnehmenden Kooperationspartner zwecks des Gewinnversands weitergegeben. TeilnehmerInnen unter 14 Jahren benötigen die Erlaubnis der Eltern. Das Gewinnspiel gilt nur für TeilnehmerInnen mit Wohnsitz bzw. Postadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.