Outfit / Last day of summer in Hessnatur & Rapisardi

Bevor sich nun flux der Sommer verabschiedet und wir uns in Lagen über Lagen zwiebeln, alle noch einmal schnell an die hübsche, leichte Sommergarderobe denken! Ihr wisst schon, vor Kurzem noch, als man mit einem Kleid und Ballerinas fertig angezogen war. So wie in diesem Outfit: Einem Hemdblusenkleid mit kurzen Ärmeln und verdeckter Knopfleiste, gestreift und gradlinig. Dazu ein Paar Flats, voilà.

Das Kleid aus Bio-Baumwolle war ist ein Sale-Schnapper bei Hessnatur und kann im Übrigen auch an Anna vom Kunstkinder Mag begutachtet werden.

Vegan, made in Italy – umweltfreundlich?

Die Ballerinas von NR Rapisardi* (z.B. über Zalando) sind made in Italy und werden – wie alle Modelle aus der Stretch Your Life Kollektion – als vegan und eco-friendly beworben. Umweltfreundliches Kunstleder? Solche Claims wecken mein Interesse, denn sie klingen beinahe zu schön, um wahr zu sein. Oder? Über das Material erfährt man:

The eco leather is AEQUO, a special material made with polymers deriving from natural renewable sources. Cereals and vegetable seeds coming from no food agriculture. The production is made with no animal derived materials and the brand has suscribed the innovative project Animal Free created by LAV (the Italian Anti-Vivisection League) to endorse a responsible and sustainable animal free style.

Nennt mich Erbsenzählerin, aber „grüne“ Pauschalclaims nehme ich gerne auseinander! Dass das Material der Schuhe vegan ist und auf Pflanzenölen aus Getreide und Saatgut aus Non-Food-Landwirtschaft basiert, macht es nicht per se umweltfreundlicher als erdölbasierte Kunstlederalternativen (z.B. aus Polyurethan) oder Lederschuhe.

„10 Werbeaussagen die ihr hinterfragen solltet“ – Lest zum Thema auch diesen Post auf Nicetohave Mag oder meinen Beitrag im Wardrobe Revolution Guide!

Allerdings: Laut Hersteller ist die Produktion des Materials CO2 neutral. Dass fossile Ressourcen geschont werden ist zwar der Umwelt Schnuppe. Für mich ist es aber ein richtiger Ansatz, sich von endlichen Ressourcen zu lösen.

Und wenn ein italienisches Schuhlabel mit der traditionellen Verwendung von Leder bricht, um eine nachhaltige und vorallem ethische Vision zu verfolgen, dann finde ich das doch sehr bemerkens- und tragenswert. Besonders wenn die Schühchen so schlicht und hübsch daher kommen.


Transparenz: Die mit einem * gekennzeichneten Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag enthält damit (unbezahlte) Werbung.