Fancies / Laptophüllen von kancha Design

IMG_1942

Bibliothek, Parkbank, Café – mein mobiles Büro kommt als Mac Book und Smartphone daher und benötigt lediglich einen geladenen Akku oder Saft aus der Steckdose. So wenig das Unterwegs-Office auch bedarf: Die Items, die mit von der Partie sein müssen, sind ebenso essenziell wie teuer – nämlich sehr. Hier eine nicht richtig zugeschraubte Trinkflasche, da ein auf den Boden plumpsender Rucksack… Ob aus Versehen oder genereller Unachtsamkeit mit materiellen Besitztümern (oupsi) – eine Hülle für unsere Gadgets, die nicht nur schnieke ist, sondern auch schützt, ist für Großstadtnomaden wie uns Pflicht.

Vor einiger Zeit haben wir die Laptop/Tablet/Smartphonesleeves aus gut polsterndem Filz und Leder von kancha Design entdeckt. Unter dem Berliner Label werden seit 2013 Sleeves und Portemonnaies aus natürlichen und lokal bezogenen Materialien in Kirgistan hergestellt. Anständige Arbeitsbedingungen in der Manufaktur, hohe Transparenz über Geschäftsprozesse inklusive allem sozialen und ökologischen Zipp und Zapp plus funktionale und ästhetische Designs – dieses Unternehmen und seine Produkte sind etwas für jeden Korrekt-Konsumenten.

Wir mögen besonders die toll verarbeiteten, natürlichen Materialien. Der Etho-Stil macht dabei jedes Case zu einem stylischen Designerteil, das garantiert (noch nicht) jeder hat. Funktional und schlau gemacht, ohne unnötigen Schnickschnack, minimalistisch und doch irgendwie traditionell.

IMG_1924 Kopie

Das Handmade-Label lädt außerdem dazu ein sich über die Webseite ein Bild von der Person samt Geschichte zu machen: eine rundum gute Sache also!

IMG_1931 Kopie