How to / Erkältung natürlich trotzen!

Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie, drei Tage geht sie – sagt man über  die Erkältung. Man sagt auch: Mit oder ohne Medikamente, sie bleibt mindestens sieben Tage. Da heißt es ausruhen und aussitzen. Linderung diverser Symptome und Begleiterscheinungen verschaffen in dieser Zeit auch diese natürliche Mittelchen und Helferlein:

Aktivierungsbad Rosmarin, Weleda, 11 Euro – Rosmarin fördert eine Durchwärmung des Körpers. Der Wasserdampf im heißen Bad befeuchtet die Atemwege und lindert Husten.

Moroccan Beldi Seife, Kahina Giving Beauty, 42 Euro – Eukalyptus und Pfefferminze sind meine Duftfreunde bei Erkältung. Erstere findet sich in dieser Gel-artigen Seife, die als Körpermaske aufgetragen wird und eine passende Ergänzung für das Erkältungsbad ist.

Ätherisches Öl Erkältung, You & Oil, 8 Euro – Für eine freie Nase und Kopf die Duftkomposition aus ätherischen Teebaum- und Pfefferminzöl auf Brust und Rücken tupfen. Kann auch bei Kindern verwendet werden.

Solid Face Oil8Faces, 176 Euro – Dieses feste Öl mit Amla Beerenextrakten ist ein Allrounder und pflegt vom ständigen Ausschnauben strapazierte Nasenhaut und trockene Lippen im Nu wieder weich. 

Ätherisches Öl Herpes, You & Oil,  8,50 Euro – Ätherisches Kampfer-, Pfefferminz-, Eukalyptus-  und Rosenholzöl sollen Erkältungsbläschen Good Bye küssen. 

Atemwohl Nase frei Stick, Primavera, 8 Euro – Mit einem tiefen Atemzug, während der Stick direkt unter die Nase gehalten wird, gelangen die ätherischen Öle von Eukalyptus, Fichtennadel und Pfefferminze in die Atemwege und befreien diese. Der auch für unterwegs praktische Stick verspricht eine Duftwirkung von 12 Wochen.

Alpen Salbei Bonbons, Ricola, 2 Euro – Salbei lindert Entzündungen und hilft bei schmerzendem Hals. Ich achte bei Halsbonbons immer darauf, dass sie zuckerfrei sind, weil ich mir auch mal in der Nacht einen in die Wangentasche lege.

Drei Minze Tee, Pukka, 4 Euro –  Meine Lieblingsteekreation im Winter besteht aus Pfefferminze (frische oder im Beutel), einer Zitronenscheibe und einem Löffel Honig. Für Vitamine, einen beruhigten Hals und freie Atemwege! Pillow Mist Lavendel & Kamille, Votary, 32 Euro – Vorsorge ist besser als Nachsorge. Noch so etwas, das man sagt. Einen entspannten Schlaf und erholsame Ruhe unterstützt das Duftspray von Votary.

Pullover aus Alpaka-Mix mit Intarsien, Closed, 139 Euro – Angemessene Kleidung hält zwar Bakterien und Viren nicht ab, dafür aber unseren Körper warm, sodass alles fein läuft – auch die Immunabwehr. Schön, wenn der Kuschelpullover dabei auch noch gut aussieht.

Body Thea, Erlich Textil, 45 Euro – Besonders Kälte geschützt sollte die Körpermitte sein. Für keinen freien Rücken sorgen lange Unterhemden oder besser noch Bodies.

Socken, Thokk Thokk, 10 Euro – Diese Wärmeisolierer für die Füße aus 67% zertifizierter Biobaumwolle, 20% Polypropylen und13% Elastan werden in fairer Produktion in Tschechien hergestellt.

Handdesinfektionsmittel, Dr. Bronner über Urban Outfitters*, 9 Euro – Händewaschen ist wohl das Präventionsmittel No 1 gegen Erkältungs- und Grippeviren. Wenn das mal nicht geht, sorgt ein kleines Fläschchen Handsanitizer für die schnelle Desinfektion, z.B. nach der Bahnfahrt.

Luftbefeuchter, Dyson, 410 Euro – Regelmäßiges lüften und viel trinken sorgt dem Austrocknen der Atemwege vor. Ein Luftbefeuchter unterstützt eine angenehme Atemluft trotz bollernder Heizung.

Augentropfen, Weleda, 9 Euro – Ebenso wie die Schleimhäute in den Atemwegen, leiden auch unsere Augen unter der austrocknenden Heizungsluft. Eben den Türgriff zur Toilettentür oder den Haltegriff in der U-Bahn angefasst und dann die trockenen Augen gerieben – zack. Einfallstor für Bakterien geöffnet. Augentropfen fördern die Tränensekretion der Augen auf natürliche Weise und verhindern Juckreiz.

Klar, ihr wisst: All diese Hilfsmittel helfen wenig ohne gesunde Ernährung, genügend Bewegung und Ruhe- und Regenerationsphasen. Weil das Aufraffen zum Sport allein schwer fällt oder wir bisweilen sogar verlernt haben, was uns gut, bieten viele Krankenkasse Bonusprogramme für gesundheitsfördernde Maßnahmen (z.B. die Grippeschutzimpfung oder eine Mitgliedschaft in einem Sportverein) oder sogar direkte Beteiligungen an präventiven Kursen an (z.B. zur Ernährungsumstellung oder zum Erlernen von Entspannungstechniken).

Transparenz: Mit einem * markierte (Affiliate) Links führen zu Produkten, bei deren Kauf ich eine geringe Provision erhalte.