Outfit / Relaxed mit Fransenboots

Im Moment ist eine 6-Tage-Woche, in der ich versuche meinen Vollzeitjob in einer Werbeagentur und das Blogger-Business mit all seinen Terminen, unzähligen Mails und Shoots gleichzeitig zu bewältigen, die Regel.

Obwohl ich, ein leidenschaftlicher Workaholic bin und meine(n) Job(s) wirklich liebe, brauche auch ich ab und an Zeit zum relaxen. Einmal den Kopf frei bekommen und gerade dann muss auch die Garderobe relaxed und ent-schleunigt werden: mit einem every-year-again Kleid und den neuen liebsten Fransenboots.

IMG_8865-Bearbeitet_2

IMG_8814-Bearbeitet

Wenn ich versuchen würde all die Stunden, die ich tagtäglich vor dem Computer verbringe – ob Arbeit, Blog oder Zeitvertreib – zu erfassen, dann… nein das wäre ganz und gar unmöglich! Denn ich gebe es zu, ich bin ein Workaholic, ein Freak und Junkie, wenn es um Laptop, Smartphone und Co. geht! Kaum eine Minute vergeht, ohne, dass ich eines davon aus der Hand legen könnte oder möchte! Umso mehr war ein digital Detox während meiner Urlaubszeit einmal dringend nötig!

Einmal unverfälscht Menschen und Umgebung wahrnehmen, ohne ständig den Blick zum Smartphone schweifen zu lassen. Auch die Garderobe musste daran glauben: weniger ist mehr! Oder besser ist besser. Weniger konsumieren, stattdessen in Lieblingsteile investieren! Leichter gesagt als getan, aber ein weißes Kleid für den Sommer ist alle Jahre wieder up to date, damit kann mal also nicht viel falsch machen. Und statt dem Sale-Schnäppchen über Wochen hinweg hinterher zu laufen, kaufe ich lieber die Dinge, in die ich mich von Anfang an vergucke. Meine neuen Fransenboots zum Beispiel! So sind mir auch schon einmal die nächsten Festival-Saisons sicher!

fringe boots

fringe boots

Fransenboots – Zara | Perlenkette – Tom Tailor* | Kleid aus Baumwolle – Tom Tailor* | Sonnenbrille – Zara

*PR-Samples