Nice to know / Der perfekte Laufschuh

IMG_6828
.
IMG_6650
.
Nachdem der Startschuss zur Feel-Good-Challenge schon längst gefallen ist und ich mit euphorischer Supermotivation dem Jahreswechsel entgegen gesportelt bin, haben mich dann doch zwischen all diesen grauen Wintertagen, Grippewelle und Überstunden-Marathon eingeholt und leider nur noch halb so motiviert zurück gelassen. Pünkltlich zur schwierigsten Sportzeit des Jahres (dunkel, kalt, Weihnachtskekse-Vorrat von Mutti) erliege ich also meinem dicken inneren Schweinehund. Und wir Mädels wissen ja alle, wie wir uns am besten wieder so richtig zum Sport motivieren können, oder? Genau, ein neuer Schuh muss her! Also rein ins Fachgeschäft, denn ein neuer Fitness-Boost in Form von neuen Sportschuhen muss dringend her! Doch bei all der Auswahl einen klaren Kopf zu behalten, ist gar nicht einfach. Deswegen gibt es heute professionelle Hilfe in Sachen Ausstattung und es geht sogar zur Laufanalyse aufs Laufband, eine Möglichkeit dazu bietet in Hamburg der Stadium-Store in der Innenstadt.
.
IMG_6743
.
IMG_6816_1
 .
IMG_6676
 .
Um den perfekten Laufschuh zu finden, wird zunächst in einem Vorgespräch geklärt, was es eigentlich so mit meinem Laufverhalten auf sich hat: Laufe ich auf viel in der Innenstadt auf Asphalt oder in der Natur über Stock und Stein, Sand oder Waldboden? Wichtig ist auch mein persönlicher Laufstil. Mit einer Kamera werden meine Schritte, zunächst ganz ohne Schuhwerk, erst abgefilmt und dann vom Profi bewertet und erläutert. Beurteilt wird dabei, wie man die Füße aufsetzt, abrollt und wieder abstößt. Knicke ich beim Laufen ein oder flattern meine Füße unkontrolliert umher oder brauchen etwas mehr Unterstützung durch einen speziellen Schuh? Ergebnis meiner Testauswertung: Alles ok bei mir, puh! Da ich diesen dicken Schweinehund durchaus ab und an mit ein paar Kilometern zu abzuschütteln versuche, ist meine Lauftechnik und Muskulatur so gut, dass ich keine Schuhe mit extra Stabilisierung benötige.
.
IMG_6709
.
DSCF2921  IMG_6683
DSCF2958
.
„Don’t judge a book by its cover“ habe ich mir fest für die Auswahl meines neuen Laufschuhs vorgenommen. Denn – so schön die angesagtesten pinken Sneaker auch sind – Blasen, Gelenkschmerzen und verknackste Knöchel sollen definitiv der Vergangenheit angehören und ein professioneller Laufschuh – kein modischer Trendsetter – muss her. Einige Ansprüche in Sachen Funktionalität habe ich aber trotzdem noch: Dämpfend und leicht müssen die neuen Laufschuhe sein, einen guten Halt geben und mir am besten auch noch ein bisschen meht Schwung verleihen,  wenn die Kräfte mal wieder viel zu schnell an ihr Limit gekommen sind.
Übrigens, wer trotz seiner Laufanalyse bei Stadium merkt, dass der Schuh doch nicht so recht passt, kann innerhalb von 30 Tagen sein Modell wieder zurück bringen und gegen einen anderen Schuh tauschen. Ziemlich toll, oder? So eine Analyse kann natürlich jeder machen! Nach einem netten Plausch über seine Laufgewohnheiten, geht es mehrmals ab auf’s Band, wo bei individueller Geschwindigkeit immer wieder kurz gelaufen wird, bis der richtige Schuh gefunden ist. Dabei gleich gelernt: Den perfekte Laufschuh immer ein bis zwei Nummern größer wählen, wenn es um’s Laufen und Fitness geht, sonst drückt’s im Schuh.

 

IMG_6850Das ist er, der Neue!

Alle geeigneten Schuhe werden auf dem Laufband getestet, gefilmt und anschließend am Bildschirm auf das Abrollverhalten und den Laufstil hin untersucht. Immer an meiner Seite dabei: Der nette Stadium-Mitarbeiter, der nicht von meiner Seite weicht und fleißig Nachschub herbei schafft und prüft ob der Schuh wirklich gut sitzt. Natürlich werden meine Vorlieben in Sachen Aussehen nicht übergangen und zu guter Letzt bin ich ziemlich froh mit dem Resultat und kann den schlichten schwarzen Ultra Boost von Adidas in den Händen halten.

IMG_6816_2
..
IMG_6686
.
Wer den Ultra Boost von Adidas einmal getragen hat, wird es kennen: Der Schuh gibt bei jedem Schritt Energie zurück. Es funktioniert so: die boost™ Sohle besitzt tausende von kleinen sichtbaren Energiekapseln, die jedes Mal Energie speichern und abgeben, wenn dein Fuß auf den Boden trifft. Das bringt Laufen auf ein ganz neues Level, sag Adidas. Stimmt auch, sage ich. Ab jetzt wird gerannt! Mein liebster „Trainingsbooster“ heißt jetzt Ultra Boost. Auch wenn ich meine Runtastic Ergebnisse meist eher peinlich berührt betrachte, anstatt sie stolz auf Facebook zu posten, geben mir meine neuen Begleicht superviel Energie.
.
IMG_6767