Schwabbeladé / Buggyworkout

LML_BFotos: LaufMamaLauf

Eine weitere Station bei meiner Schwabbeladé-Challenge habe ich abgehakt: Buggy-Workout.

Mamasport also. Klingt nach Tee trinkend ein paar Dehnübungen machen. Nix da! Ich habe zwei Programme ausprobiert und kann beiden einen mindestens mäßigen Muskelkater in den Folgetagen attestieren.

Beim Buggy Workout von Julia Tunes Body and Mind werden Babymamas nicht geschont. 45 Minuten Workout samt Baby und Buggy geht es an die frische Luft. Am Maschseeufer joggte ich mit einer Horde Mamas in Reih und Glied und befolgt nach bestem Können die Anweisungen der Trainerin. Left hand only – KICK! Ein bisschen gewöhnungsbedürftig sind die englischen Befehle, bei denen man sich ein wie in einem amerikanischen Bootcamp fühlt. Spätestens nach dem ersten Schweißausbruch und anschließendem Endorphinkick stört dies jedoch nicht mehr die Bohne. Der Drill ist im Übrigen keine Show, sondern entspricht dem amerikanischen Trainingskonzept Strollercize. Trainieren kann man bei der zertifizierten Fitnesstrainerin ohne Aufpreis als Aspria Mitglied oder in Kursen von Julia Tunes Body and Mind.

Wer sich erst einmal langsam an die sportliche Betätigung herantasten möchte, der empfehle ich einen LaufMamaLauf-Kurs. An vielen Standorten deutschlandweit kann man mit After-Baby-Beckenboden-gerechten 60 Minuten zurück zum sportlichen Ich finden. Die ausgebildeten Fitnesstrainer – selbst Mamas – nehmen viel Rücksicht auf das individuelle Fitnesslevel und bieten Alternativübungen an, wenn der Beckenboden noch nicht ganz stabil ist, einen sonstige Post-Schwangerschaftsübungen plagen oder das Baby statt aufmerksam den hopsenden Frauen zuzuschauen (meistens!), in der Trage sitzend den Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte. Geschwitzt wird beim leichten Lauf oder schnellerem Schritt durch städtische Grünanlagen und Bauch-Beine-Rücken-Po-Übungen.

Was ich neben der eigentlich sportlichen Betätigung bei LaufMamaLauf besonders gut fand: Die Atmosphäre. Während des Trainings stillen? Kein Problem! Nicht mehr können? Keine hämischen Blicke. Nicht perfekt gestylt? Augenringe und Schlabbertshirt gehören zum Sportlook. Man ist nicht nur unter sich, sondern auch an der frischen Luft. Das Kind wird im Wagen durch die Gegend geschaukelt, das Trainingsprogramm passt sich in den Babymama-Tagesablauf ein. Das nimmt die Hemmungen und Ausreden mit dem Sport zu beginnen. Und ganz nebenbei kann man sich mit anderen Mamas über Stillen und Abstillen, Beikost, die Kitasuche und Co austauschen.

Gewinn

Frischmamas aufgepasst! Mit LaufMamaLauf verlosen wir einen 10-Wochen-Kurs im Wert von 99 Euro an Standorten in der Region Hannover. Wir ihr an der Verlosung teilnehmt?

1. Werdet Fan von Nicetohave Mag und LaufMamaLauf auf Facebook.

2. Hinterlasst uns unter diesem Post einen Kommentar. Vielleicht verratet ihr uns, an welchem Problemzönchen ihr gerne arbeiten wollt?

Wie immer gilt: Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 23. September 2014 um 12:00 Uhr. Die Gewinner werden via Email benachrichtigt und auf Facebook bekannt gegeben. TeilnehmerInnen unter 14 Jahren benötigen die Erlaubnis der Eltern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

LML_A

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *